Zur Hauptnavigation springenZum Hauptinhalt springen

Den Tafeln helfen: Steuerbefreiung jetzt!

ÖDP Hessen fordert „grüne Kennzeichen“ und KFZ-Steuerbefreiung für die hessischen „Tafeln“

Sie sind der Fels in der Brandung und kümmern sich um die Schwächsten der Gesellschaft: Die Tafeln, die aufgrund ihrer ehrenamtlichen Strukturen und weiten Verbreitung die Anlaufstelle für viele unsere Mitbürger: innen geworden sind, leiden besonders unter der hohen Inflation, steigenden Lebensmittelpreisen und dem Ukraine-Krieg. Die ÖDP Hessen fordert deshalb, den Tafeln kurzfristig und gezielt zu helfen.

Es sind viele Dinge, die den Tafeln derzeit zu schaffen machen:

  • Durch die dramatischen Preiserhöhungen sind wesentlich mehr Menschen auf die Tafeln angewiesen.

  • Hinzu kommen die vielen Ukraine-Flüchtlinge, die finanziell schlecht ausgestattet sind und von den Ämtern an die Tafeln verwiesen werden.

  • Ein geringeres Angebot, da die Supermärkte und Discounter wesentlich knapper kalkulieren

  • Hohe Kosten für Sprit für den Betrieb der Transporter, mit denen die Bestände von den Supermärkten abgeholt werden.

Gerade die stark gestiegenen Energiekosten machen den Tafeln das Leben besonders schwer, da hier nicht einkalkulierte und somit nicht budgetierte Kosten anfallen, die ohne zusätzliche Hilfe nicht gestemmt werden können.

Da der Einsatz der Tafeln für unser Sozialsystem besonders wichtig und die Tafeln schon fast „systemrelevant“ sind, fordert die ÖDP eine kurzfristige und nachhaltige Lösung des Problems. Dies kann relativ einfach durch die Vergabe der Berechtigung zur Nutzung grüner Kennzeichen geschehen, die es ermöglichen, steuerreduzierten Kraftstoff zu tanken. Ergänzend schlägt die ÖDP Hessen vor, die Tafeln von der KFZ-Steuer zu befreien, alternativ: die KFZ-Steuer durch die Behörden bezahlen zu lassen.


Markus Hutter, kommissarischer Landesvorsitzender der ÖDP Hessen, sieht es daher als dringend notwendig an, die hessischen Tafeln kostentechnisch zu entlasten. „Jeder Cent Entlastung ist eine direkte Hilfe an der richtigen Stelle. Wir alle sind es den vielen ehren-amtlichen Helfern der Tafel schuldig, ihnen für ihr Engagement zu danken und ihnen die Arbeit leichter zu machen. Daher: Steuerbefreiung jetzt!“.

Die ÖDP Hessen wird auch nächstes Jahr wieder zur Landtagswahl 2023 antreten. Wenn Sie Interesse an unserem Programm haben oder sich gerne bei der ÖDP Hessen engagieren möchten, dann nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf. Sie erreichen uns per Email: Info@oedp-hessen.de, Facebook oder auf unserer Homepage

www.oedp-hessen.de

.

Für die ÖDP Hessen: Frank Deworetzki, Herborn

Zurück