MdEP Buchner (ÖDP) verurteilt Zerstörung des polnischen Urwalds

Buchner: „Einzigartiger Naturraum muss erhalten bleiben

(Brüssel/08.12.2017) Die polnische Regierung plant weitere massive Abholzungen im Urwald von Bialowieza. Trotz eindeutiger Anordnungen des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) lässt Polen nicht von seinem Vorhaben ab. Prof. Dr. Klaus Buchner, Mitglied des Europäischen Parlaments für die Ökologisch-Demokratische Partei (ÖDP), ist empört: „Der Bialowieza-Urwald ist ein einzigartiger, gesetzlich geschützter Naturraum, der überdies als Unseco-Weltnaturstätte deklariert ist. Durch die Abholzungen geht dieses Gebiet, das zahlreichen seltenen Tier- und Pflanzenarten als Refugium dient, unwiederbringlich verloren. Allein dieses Jahr wurden bereits 180.000 Bäume gefällt.“

Prof. Buchner unterstützt die Aktion seiner Fraktion Grüne/EFA, auf den geplanten Umweltfrevel der polnischen Regierung aufmerksam zu machen. Unter dem Link https://www.greens-efa.eu/en/save-the-forest/ sind mehr Informationen darüber erhältlich. Er hat sich für die Seite mit einem Schild, das den Hashtag #saveBialowieza trägt, ablichten lassen. Der Europaabgeordnete ruft dazu auf, bei Aktivitäten in den sozialen Netzwerken diesen Hashtag zu benutzen, um auf das Anliegen aufmerksam zu machen.

MdEP Prof. Dr. Klaus Buchner

Zurück