Zur Hauptnavigation springenZum Hauptinhalt springen

Jahresrückblick 2021: Ein ereignisreiches Jahr für die ÖDP

Das Jahr 2021 stand ganz im Zeichen der Bundestagswahlen. Und alle in der ÖDP – ob Kandidaten, Vorstands- und Parteimitglieder oder Mitarbeiterinnen – haben sich wirklich ins Zeug gelegt:

Eine Radtour von München bis nach Berlin wurde organisiert. Das Sprout-Festival für junge Leute konnte finanziert und durchgeführt werden. Ein Bauwagen wurde angeschafft, ausgebaut und war bei vielen Wahlkampfveranstaltungen auf Marktplätzen in ganz Deutschland präsent. In allen Bundesländern konnten ausreichend Unterstützungsunterschriften für den Antritt zur Bundestagswahl gesammelt werden. In einem Wahlkampfcamp wurden die Wahlkämpfer in Politischer Arbeit, Social Media- und klassischer Öffentlichkeitsarbeit geschult. Ein Bundesparteitag musste erstmalig in der Geschichte der Partei hybrid organisiert werden. Auch ein weiteres Coburger Symposium zur Wachstumskritik kam zustande. Wir haben am Klimastreik teilgenommen. Zahlreiche Vorträge und Diskussionsrunden zu Gemeinwohlökonomie und vielen anderen ÖDP-Themen wurden organisiert – on- und offline. Es gab eine ÖDP-Wanderung von Potsdam nach Berlin und eine Kaffee-Radtour von Hamburg bis ins oberbayerische Weilheim. Das alles unter den erschwerten Bedingungen einer Pandemie.

Klar, dass sich dann Enttäuschung breitgemacht hat nach der Wahl, die Zeichen standen diesmal nicht gut für die Ökologisch-Demokratische Partei. Aber: Die nächsten Landtagswahlen stehen an, im Saarland, in Schleswig-Holstein, Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen. Es gibt – gerade in unseren zentralen Themenfeldern von Ökologie bis zur Sozialpolitik – so viel zu tun. Engagiert und motiviert werden unsere Mitglieder weiter ihre kommunalen Ämter ausfüllen. Und wir werden in und an der Partei arbeiten; die ersten Weichen sind bereits gestellt. Und schließlich wird die ÖDP im Januar nächsten Jahres bereits 40 Jahre alt! Beste Voraussetzungen also, um im Neuen Jahr wieder mit voller Kraft Politik zu machen. Und wie sagte der ÖDP-Bundesvorsitzende Christian Rechholz nach der Wahl? „Aufstehen, Krone richten, aufs nächste Spiel vorbereiten.“  

Autor/in:
Anja Kistler

Wichtiger Hinweis:
Blogbeiträge stellen die persönliche Meinung einzelner Parteimitglieder dar. Diese kann in Einzelfällen von der Programmlage der Partei abweichend sein. Auch ist es möglich, dass zu einzelnen Themen und Aspekten in der ÖDP noch keine Programmlage existiert.